Corona-Familienzimmer in der Gastronomie

Prototyp zum Nachbauen – Familienzimmer in der Gastronomie

Unser Beitrag für die Corona-Zeit: Das Familienzimmer verbessert die Sicherheit zwischen den Tischen und richtet sich daher insbesondere an Gäste, die sonst das Lokal meiden würden. Wir hoffen, das unsere Idee der Gastronomie insgesamt durch die schwierige Zeit hilft.

Hier gibt es einen 2-Minuten-Bericht vom NDR-Fernsehen.

Die Materialkosten sind mit <100€ sehr gering. Das Konzept ist für den Selbstbau geeignet. Der Resourceneinsatz ist gering und die spätere Entsorgung (Holz und PE-Folie) umweltschonend.

Der Prototyp im Chaussee Cafe (Eimsbütteler Straße 71) kann gern besichtigt werden. Wir möchten ausdrücklich zum Nachbau ermutigen.

Grundriss eines Familienzimmers
Grundriss eines Familienzimmers

Aufbauanleitung

Die Kanthölzer werden mit Schrauben verbunden und zwischen Decke und Fußboden mit etwas Spannung gepresst. Durch die Reibung und die Verbindung der Kanthölzer untereinander steht die Konstruktion selbst sicher. Die Folie wird nur auf die Kanthölzer getackert. Dadurch bleiben die Decke und der Boden auch beim Ausbau später völlig unbeschädigt.

Kanthölzer 4x6cm
Handelsübliche Ware aus Fichte, gehobelt und unbehandelt

PE-Folie mit B1-Zulassung (auch Theaterfolie genannt, aus dem Bühnenbau)
Folie aus LDPE (Polyethylen) ist temperaturbeständig und witterungsbeständig und schwer entflammbar, sie verfügt über ein B1-Zertifikat nach DIN 4102.

Quelle zur Brandschutzanforderung:
Handelskammer Hamburg
Artikel für Gaststätten und Beherbergungsbetriebe

„Dekorationen, Vorhänge, Gardinen und ähnliche Ausstattungen müssen schwerentflammbar sein. Der Nachweis für die Schwerentflammbarkeit ist nach DIN 4102 zu erbringen; normalentflammbares Material ist zulässig, wenn es auf 20 v.H. der Gesamtwandfläche begrenzt und die Deckenverkleidung mindestens schwerentflammbar ist (EntwurfGast BauVO § 7, Abs. 1). Fußbodenbeläge müssen schwerentflammbar nach DIN 4102 sein.“

Konstruktion eines Familienzimmers
Konstruktionsdarstellung eines Familienzimmers